Neuigkeiten

23.02.2020, 14:35 Uhr
Aktuelles zur Kinderbetreuung in Sinzheim
Vorschlag zu neuer Waldkindergartengruppe
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

im Mai nimmt voraussichtlich der Neubau der Kinderkrippe in Kartung, das Wiesenhaus, seinen lang ersehnten Betrieb auf. Dort werden drei neue Gruppen entstehen. Ursprünglich war geplant, mit zwei Gruppen zu starten. Aufgrund des außerordentlich großen Bedarfs an Betreuung sind bereits heute alle drei Gruppen belegt. 

Wir von der CDU finden den Neubau insgesamt gut. Die Außenanlage ist sehr gelungen und es wurden mehr Kfz-Stellplätze als vorgeschrieben gebaut. Nicht zufrieden sind wir mit der Kostensteigerung um 9,7 %. Auf unsere kritische Nachfrage, insbesondere im Hinblick auf die erhöhten Baunebenkosten wurde uns erläutert, dies sei auf Massenmehrungen zurückzuführen. Ursprünglich sei geplant gewesen, schlüsselfertig zu bauen. Des Weiteren sei die Außenanlage aufwendiger als ursprünglich angedacht umgesetzt worden.


Sinzheim -  

Laut Statistischem Landesamt werden die Geburtenzahlen in Sinzheim steigen, was an und für sich erfreulich ist, die Gemeinde jedoch vor einige Herausforderungen stellt, wenn sie die Betreuung der Kinder plant. Denn die tatsächlichen Geburtenzahlen unterliegen Schwankungen und können nur geschätzt werden. Nach der Prognose des Amtes werden sich die Betreuungszahlen für Kinder über drei wohl künftig deutlich erhöhen. Hier werden sich für die Gemeinde Schwierigkeiten ergeben, allen Kinder über drei Jahren ausreichend Betreuungsangebote zur Verfügung zu stellen. 

Die CDU-Fraktion hat deshalb vorgeschlagen, eine weitere Waldkindergartengruppe östlich der Autobahn für die westlichen Teilorte im Bereich vom Sinzheimer Bruch (alte Jagdhütte) einzurichten. Wir hoffen, dass es der Gemeinde gelingt, ausreichend geeignete Erzieherinnen zu finden. Wir wissen, dass die Personalsituation schwierig ist, was sich derzeit im Kinderhaus St. Vinzenz zeigt. Träger dieser Einrichtung ist die katholische Kirche. Das Kinderhaus hat aufgrund seiner Personalsituation derzeit Probleme seine Betreuungsangebote aufrecht zu erhalten. Wir haben die Gemeinde gebeten zu prüfen, ob eine Möglichkeit besteht, vorübergehend eigenes Personal an das Kinderhaus zu überlassen. Zu unserem großen Bedauern ist das nicht möglich, da das Personal auch in den gemeindeeigenen Betreuungseinrichtungen derzeit knapp bemessenen ist. 

Ihr Roman Huck 

für die CDU-Fraktion Sinzheim