Neuigkeiten

29.07.2022, 14:58 Uhr | EK/KS
Standpunkt der CDU-Fraktion zur Unterbringung von Geflüchteten in unserer Gemeinde

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

unserer Kommune werden vom Landkreis Rastatt entsprechend der uns zufallenden  Aufnahmequote von 5 bis 7 % bis Jahresende weitere 50 bis 70 Flüchtlinge zur  Anschlussunterbringung überstellt, darunter viele Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Trotz  der großen Hilfsbereitschaft zahlreicher Sinzheimer gibt es Stand heute vor Ort keine  ausreichenden Möglichkeiten, diese Menschen in privaten Wohnungen unterzubringen.  Die Gemeinde ist deshalb auf die Nutzung der öffentlicher Einrichtungen angewiesen.  Aufgrund der Möglichkeit zur Unterbringung in den Klassenzimmern wird mit der  Belegung des ehemaligen Schulgebäudes und der Bürgerbegegnungsstätte Halberstung  begonnen.


Sinzheim -  

Bei den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine handelt es sich vor allem um Frauen, Kinder  und ältere Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und, die aufgrund der  anhaltenden Kriegshandlungen Schutz suchen. Als Einzelne können wir gegen diesen  furchtbaren Krieg  nur wenig ausrichten. Wir können den Krieg nicht beenden. Möglich  bleibt uns, Mitmenschlichkeit, Solidarität und Verantwortungsbewusstsein zu zeigen. 

Unseren Gemeinderatsmitgliedern, die selbst alle Vereinsmenschen sind, liegt natürlich  auch das Vereinsleben am Herzen. Es ist uns bewusst, dass die Hallenbelegung einen ganz  erheblichen Eingriff in das gesellschaftliche Leben von Halberstung bedeutet. Wir  bedauern es sehr, dass dieser Schritt nun unvermeidbar wird . Wir möchten den Vereinen  die Halle so schnell wie möglich wieder in Gänze zur Verfügung stellen. 

Es ist bereits heute absehbar, dass die Kapazität der Grundschule für die erwartete  Personenzahl bei weitem nicht ausreichen wird. Meine Kollegen CDU Gemeinderäte und  ich möchten die Gelegenheit daher nutzen und nochmals dazu aufrufen, freien Wohnraum  im Bürgerbüro der Gemeinde zu melden. Auch zeitlich befristet Angebote sind interessant! 

für die CDU-Fraktion 

Ihr Klaus Seiert