Neuigkeiten

23.11.2019, 14:56 Uhr | EK/K.S.
Nicht um jeden Preis!
Lückenschluss des Radwegs zwischen Sinzheim und Schiftung:
 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in der Sitzung vom 13.11.19 wurde über den Lückenschluss des Radwegs zwischen Sinzheim und Schiftung beraten. Dort fehlt im Bereich der L
80 ein Zwischenstück von ca. 400 m (siehe Lageplan).
 
 
Fahrradweg_Lückenschluss
Sinzheim -
Wie die Gemeinde, so wünscht sich auch die CDU seit langem den Bau des fehlenden Teilstücks im Interesse einer sicheren Anbindung des Radverkehrs nach Leiberstung. In den vergangenen Jahren hat die Verwaltung, auch auf Veranlassung der CDU-Fraktion mehrfach den Bau beim Regierungspräsidium beantragt, jedoch leider erfolglos. Das Regierungspräsidium lehnt die Herstellung aufgrund der laufenden Planung der Ostanbindung des Baden-Airparks ab. Die Planung sieht vor, dass die Straße sowie die erforderliche Brücke über den Schinlinggraben um bis zu zwei Meter angehoben werden müssten und zwar wegen eines Amphibientunnels. Aufgrund dessen hat das Amt eine vorzeitige Herstellung des Radwegs stets abgelehnt. Wann mit einem rechtskräftigen Abschluss des Planfeststellungsverfahrens betreffend die Ostanbindung gerechnet werden kann, ist offen.
Es gilt: Erfolgt der Lückenschluss des Radwegs im Rahmen der straßenmäßigen Anbindung des Baden-Airparks an die A 5, dann übernimmt das Land die Herstellungskosten. Andernfalls trägt die Gemeinde Sinzheim die Kosten alleine. Das Bauamt schätzt die Kosten für die vorzeitige verkehrssichere Herstellung des Rad- und Gehwegs sowie den vorzeitigen Bau der neuen Brücke über den Schinlinggraben auf ca. 350.000,- €!
Auf Antrag der GFS-Fraktion, die Zweifel an dem Kostenansatz der Gemeinde hat, soll nun für ca. 11.000,- € eine Vorplanung für das Provisorium durch das mit der Planung der Ostanbindung bereits beauftragte Ingenieurbüro erfolgen.
Während GFS-Fraktion und Grüne den provisorischen Radweg zügig bauen wollen, will die CDU-Fraktion keine 350.000,- € für ein Provisorium ausgeben. Wir haben unseren Bürgermeister aufgefordert, sich für eine schnelle Entscheidung in der Airpark-Anbindungsfrage im Kreistag einzusetzen. Auch unseren Bundestagsabgeordneten Kai Whittaker werden wir nochmals ansprechen. Es ist nicht mehr nachvollziehbar, dass im Gemeinderat Sinzheim politische Entscheidungen immer wieder über Jahre hinausgezögert werden! Für unseren Wirtschaftsstandort Baden-Airpark und für unsere Radfahrer wünschen wir uns eine zeitnahe Entscheidung in der Autobahnanbindungsfrage.
Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir freuen uns über Zuschriften zum Thema.
 
Ihr Klaus Seiert
Gemeinderat der CDU-Fraktion Sinzheim